Amerikanischen Künstler Christopher Wool ist der Wolfgang-Hahn-Preisträger Köln 2009 im Museum Ludwig Köln (© Thomas Brill)

Amerikanischen Künstler Christopher Wool ist der Wolfgang-Hahn-Preisträger Köln 2009 im Museum Ludwig Köln

Datum: 20.04.2009
Beschreibung: Christopher Wool (Amerikanischer Künstler) erhält für seine Arbeit von der Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig den Wolfgang-Hahn-Preis Köln 2009. In seiner großen Wechselausstellungshalle präsentiert das Museum Ludwig vom 21. April bis 12. Juli 2009 rund 30 großformatige Gemälde und Siebdrucke des amerikanischen Künstlers Christopher Wool. Gleichzeitig ist die 160-teilige Fotoserie „East Broadway Breakdown“ (1995) zu sehen. Christopher Wool ist nicht nur ein abstrakter Maler, er ist auch ein Erforscher des Abstrakten. In seinen Gemälden führt er Figur und Defiguriertes gegeneinander, Zeichnung und Malerei, Durchdachtes und Spontanes. Mit der Sprühpistole zeichnet er Linien auf die Leinwand, die er kurz darauf mit einem in Lösungsmittel getränkten Tuch wieder auswischt. Dadurch entsteht ein neues Bild, in dem sich klare Linien gegen gewischte Flächen behaupten müssen. am 20. April 2009 im Museum Ludwig Köln Copyright & Photo by THOMAS BRILL Raschdorffstr. 22 50933 Köln Tel: 0221/49 61 86 Fax-Nr.: 0221/94 94 490 Mobil: 0171/ 41 37 503 Postbank Köln Konto-Nr.: 230536-506 BLZ: 370 100 50 Finanzamt Köln-West; Steuernummer: 223/5037/0171; 7% USt.. Veröffentlichung nur nach Absprache sowie gegen Honorar und Belegexemplar
Dateigröße: 3888x2592px (66x44cm/150dpi), 29.52 MB (JPG)
Fotograf: Thomas Brill
Rechte: © Thomas Brill
Besondere Hinweise:
Bildanfrage per Email an info@konzert-bilder.de

Deine Funktionen: