Deutscher Kunsthistoriker Werner Spies trifft den deutschen Künstler Jonathan Meese und sprechen über

Deutscher Kunsthistoriker Werner Spies trifft den deutschen Künstler Jonathan Meese und sprechen über "Mein Glück und die Diktatur der Kunst" bei der lit.COLOGNE 2014 auf der MS RheinEnergie/Literaturschiff Köln

Datum: 19.03.2014
Beschreibung: Werner Spies (* 1. April 1937 in Tübingen, deutscher Kunsthistoriker, Journalist, Kunstvermittler und Museumsdirektor) trifft Jonathan Meese (* 23. Januar 1970 in Tokio, deutscher Künstler) und sprechen über "Mein Glück und die Diktatur der Kunst". Moderation: Andreas Platthaus (* 15. Februar 1966 in Aachen, deutscher Journalist und Autor) im Rahmen der lit.COLOGNE 2014 – dem internationalen Literaturfest am 19. März 2014 auf der MS RheinEnergie/Literaturschiff, an der Frankenwerft Köln
Dateigröße: 4896x3264px (83x56cm/150dpi), 46.82 MB (JPG)
Fotograf: Thomas Brill
Rechte: © Thomas Brill
Besondere Hinweise: Copyright & Photo by THOMAS BRILL, Raschdorffstr. 22, 50933 Köln, Tel: 0221/496186, Mobil: 0171/XXXXXXX, IBAN: DE82370100500230536-506, BIC: PBNKDEFF, Finanzamt Köln-West, Steuernummer: 223/5037/0171; 7% USt., Veröffentlichung nur gegen Honorar
Bildanfrage per Email an info@konzert-bilder.de

Deine Funktionen: