Ausstellung „Feuer und Erde“ - Chinesische Frühkeramik gastiert vom 18. Oktober 2008 bis 26. April 2009 im Museum für Ostasiatische Kunst Köln (© Thomas Brill)
Ausstellung „Feuer und Erde“ - Chinesische Frühkeramik gastiert vom 18. Oktober 2008 bis 26. April 2009 im Museum für Ostasiatische Kunst Köln
Beschreibung: Ausstellung „Feuer und Erde“ - Chinesische Frühkeramik gastiert vom 18. Oktober 2008 bis 26. April 2009 im Museum für Ostasiatische Kunst Köln. Die Elemente Feuer und Erde gehören in der chinesischen Philosophie zu den fünf Wirkkräften oder Wandlungsenergien, durch die der gesamte Kosmos und alles Leben definiert und kontinuierlich in der Entwicklung gehalten werden. Durch die Einwirkung des Elements Feuer verwandelt sich das Element Erde in Keramik. Huo Jiena, Absolventin im Fach Archäologie und Keramik der Peking Universität, hat eine Auswahl von 214 Objekten, die eine Zeitspanne von rund fünftausend Jahren von der Jungsteinzeit bis zur Yuan-Dynastie (circa 3500 v. Chr. – 1400) umfasst erstellt. Höhepunkt der Ausstellung sind die kalt bemalten Figuren von Grabwächtern, berittenen Kamelen und Pferden des 6. und 7. Jahrhunderts sowie die Statue eines Zivilbeamten aus dem 6Jhd.. Das Bild zeigt eine Amphore, Irdenware, kalt bemalt aus der Provinz Shaanxi, Tang-Dynastie 7-8 Jhd. am 17. Oktober 2008 im Museum für Ostasiatische Kunst Koeln Copyright & Photo by THOMAS BRILL Raschdorffstr. 22 50933 Koeln Tel: 0221/49 61 86 Fax-Nr.: 0221/94 94 490 Mobil: 0171/ 41 37 503 Postbank Koeln Konto-Nr.: 230536-506 BLZ: 370 100 50 Finanzamt Koeln-West Steuernummer: 223/5037/0171; 7% USt. Veroeffentlichung nur nach Absprache sowie gegen Honorar und Belegexemplar
Dateigröße: 2592x3888px (44x66cm/150dpi), 29.52 MB (JPG)
Fotograf: Thomas Brill
Rechte: © Thomas Brill
Besondere Hinweise:
Bildanfrage per Email an info@konzert-bilder.de

Deine Funktionen: